COVID-19

Häufig gestellte Fragen zu COVID-19 in der Praxis
(durch neues Coronavirus entstehende Erkrankung)

Auf der Website des Bundesamtes für Gesundheit (bag-coronavirus.ch) stehen fundierte Informationen bereit.
Auch ein Covid-Fragebogen, den Sie selber ausfüllen können ist unter folgendem link: coronavirus-check.

Info zu leichten Erkältungssymptomen bei Kindern unter 12 Jahren, finden Sie antworten hier.


Weitere Themen wie zb ‘’So schützen wir uns’’; ‘’Besonders gefährdete Personen’’; ‘’Was bedeutet Selbstisolation und Selbstquarantäne’’; ‘’Empfehlungen für die Arbeitswelt’’; ‘’Häufig gestellte Fragen’’.
Auf einige Themen gehen wir hier kurz noch speziell ein:

COVID-19 Test
Abstriche für einen Test werden nicht in unserer Praxis ausgeführt, da uns separate Räumlichkeiten dazu fehlen.

Bei fehlenden Symptomen wird kein Test durchgeführt!

Kontakt mit COVID-19 positiv getesteten Person:
Hat eine Person ohne Symptome mit einem im Labor bestätigten COVID-Fall Kontakt gehabt und keine geeignete persönliche Schutzausrüstung (Gesichtsmaske) getragen und die Hygienemassnahmen nicht eingehalten, hängt das Infektionsrisiko vom Ausmass und der Dauer der Exposition ab.
Definition von Kontakt:
Ungeschützt direkt mit infektiösen Sekreten eines COVID-19-Falles in Kontakt gekommen und/oder innerhalb von 1.5 m mehr als 15 Min. ungeschützten Kontakt mit einem COVID-19-Fall.

Befolgen sie strickt die „Hygiene- und Verhaltensregeln„. Beobachten sie ihren Gesundheitszustand. Sie können weiter arbeiten wenn möglich im homeoffice.

Nur Personen, mit denen die erkrankte Person im engen Kontakt stand, müssen in angeordnete Quarantäne. Info finden sie hier.

Wenn bei ihnen Krankheitssymptome auftreten bleiben sie zuhause und folgen den Anweisungen „Vorgehen bei Krankheitssymptomen„.

Gesichtsmasken dispens
Ein Zeugnis zur Befreiung vom tragen der Gesichtsmaske gibt es bei uns nicht, weil eine obligatorische Tragepflicht der kantonalen Behörde verordnet wurde. Siehe Info auf der BAG-Seite „Masken„.

WICHTIG:
Sollten Sie Grippesymtome haben, bleiben Sie zuhause und kontaktieren Sie ihren Hausarzt telefonisch.

Generell ist es enorm wichtig, sich an die vom Bundesrat/BAG (Bundesamt für Gesundheitswesen) herausgegebenen Empfehlungen zu halten, um eine weitere Ausbreitung zumindest zu verzögern und in Schranken zu halten.

Stand November 2020